Geld anlegen kann zwar grundsätzlich jeder. Aber nicht jeder sollte dies auf die gleiche Weise tun. Das Anlegerprofil gibt Aufschluss über die persönliche Situation des Anlegers, dessen Bedürfnisse und Ziele sowie dessen Risikobereitschaft und -fähigkeit. Nur mit Kenntnis über diese Variablen lässt sich eine individuelle und fundierte Anlagestrategie ermitteln. Wir zeigen Ihnen wie Sie Ihr Anlegerprofil ermitteln.

Das Anlegerprofil sollte einen der ersten Schritte bei der privaten Geldanlage darstellen. Persönliche Präferenzen und verschieden ausgeprägte Einstellungen im Hinblick auf das individuelle Anlageverhalten spielen eine grosse Rolle für die Wahl der späteren Anlagestrategie. Genauso wichtig ist es, sich über die eigene Lebenssituation, etwaige Risiken und die Perspektiven der Geldanlage klar zu werden. Diese Kriterien lassen sich am besten in einem Anlegerprofil ermitteln und für die erfolgreiche Kapitalanlage berücksichtigen. Wir erklären Ihnen dafür ausgewählte Begriffe und gehen dabei Punkt für Punkt alle relevanten Faktoren für Ihre Entscheide durch. Dazu zählen beispielsweise Ihre grundlegenden Bedürfnisse und Vermögensziele, die sich in der Regel in unterschiedlichen Lebensphasen auch individuell anders darstellen. Daneben sollten Sie unbedingt auch Ihre Risikobereitschaft definieren sowie Ihre vorhandene Risikofähigkeit einschätzen können. In jedem Fall ganz wichtig ist die Auswahl der geeigneten Anlagedauer. Diese wiederum muss auf „machbare“ Anlageziele und verfügbare Geldanlageprodukte für den gewünschten Anlagezeitraum abgestimmt sein. All diese Punkte fliessen schliesslich in ein so genanntes „Magisches Dreieck der Geldanlage“, das eindrücklich illustriert, welche Kriterien von besonderer Relevanz und wie diese voneinander abhängig sind. Auf Basis Ihres individuellen Anlegerprofils lässt sich anschliessend Ihr Investment besser auf die eigenen Bedürfnisse und langfristigen Anlageziele abstimmen. Wir zeigen Ihnen, wie Sie dabei vorgehen können. Und abschliessend stellen wir Ihnen verschiedene Anlagestrategien inklusive beispielhafter Risikoklassen vor.

1. Jedem nach seinen Bedürfnissen

Im Leben hat jeder persönliche finanzielle Bedürfnisse. Diese verändern sich im Laufe des Lebens, manchmal unerwartet, doch häufig planbar. Damit wir unsere zukünftigen Bedürfnisse befriedigen können, müssen wir finanziell planen.
Doch welche Bedürfnisse sind konkret gemeint, beziehungsweise mit Blick auf unseren Anlagehorizont relevant? Bedürfnisse können prinzipiell unterschiedlich sein. Dennoch ähneln sich diese im Hinblick auf den privaten Vermögensaufbau. Der Erhalt von gewohnter Lebensqualität oder die finanzielle Absicherung der Familie gehören mutmasslich zu den wichtigen Kriterien. Aber auch der Erwerb von Realitäten (Immobilien) beziehungsweise die Planung der eigenen Pensionierung zählen erfahrungsgemäss zu den am meisten angegebenen Bedürfnissen. Es hilft in jedem Fall, sich auch über deren Rangfolge bewusst zu sein und diese gegebenenfalls in wechselnden Lebensphasen zu überprüfen.

2. Ihr Leben verändert sich – Ihre Vermögensziele auch

Der erste Job, ein weiterer Karriereschritt, die Gründung einer Familie oder eine Erbschaft – in nahezu jeder Lebensphase gibt es Ereignisse, die dazu führen, sich verstärkt über die eigene Finanzplanung Gedanken zu machen. Zumal es in jeder Phase einen unterschiedlichen Finanzbedarf gibt, der sich auch in der jeweiligen Vermögenssituation (Stichwort: Guthaben bzw. Kredite) abzeichnet. Mit zunehmendem Lebensalter rückt ebenso das Thema Pensionierung immer stärker in den Fokus. Überhaupt, der gängige Ausspruch „Zeit ist Geld.“ gilt erst recht für all diejenigen, die ihr Geld anlegen und Renditen erzielen möchten. Nicht vernachlässigen sollte man auf lange Sicht den Faktor Inflation. Denn auch die jährliche Preissteigerung beziehungsweise die damit einhergehende Entwertung des Geldes spielen für das Erreichen Ihrer Sparziele eine wichtige Rolle. Doch wie legen Sie Ihr Geld sicher und aussichtsreich an? Zumal wenn eine anhaltende Niedrigzinsphase dafür sorgt, dass klassische Geldanlagen weit weniger bringen als erhofft. An diesem Punkt kommt nun ihre individuelle Risikobereitschaft ins Spiel.

3. Welches Risiko sind Sie bereit einzugehen?

Geldanlagen sind generell mit einem Risiko verbunden. Das gilt umso mehr, je ertragreicher ein Investment sein soll. Deshalb stellt sich jedem Anleger die Frage nach seiner Risikobereitschaft. Diese unterscheidet sich allerdings von der Risikofähigkeit, auf die wir später noch zu sprechen kommen. Denn die individuelle Bereitschaft, ein Risiko bei der Auswahl der geeigneten Geldanlage einzugehen, zählt zu den entscheidenden Erfolgskriterien. Sprichwörtlich betrachtet sollten Sie als Anleger mit ihren Entscheiden ruhig schlafen können. Sind Sie also eher ein bedachter Anlegertyp, sollte sich diese Tatsache auch in der Auswahl Ihres Investment spiegeln. Neigen Sie hingegen dazu, für attraktive Ertragschancen auch entsprechende Risiken bewusst in Kauf zu nehmen, können Sie Ihre Vermögensziele durchaus offensiver angehen. Ihre Risikobereitschaft ist also vornehmlich ein mentaler Faktor und somit individuell ausgeprägt.

4. Ihre Risikofähigkeit braucht eine solide Basis

Eher materieller Natur ist hingegen die Risikofähigkeit. Hier gilt es, ausgehend vom Ist-Zustand die eigene Vermögenssituation über die gesamte geplante Anlagedauer vorauszudenken und zu prüfen. Wobei grundsätzlich nur derjenige investieren sollte, der dafür auch das Geld übrig hat. Was so simpel klingt, ist genau genommen eine wesentliche Voraussetzung für die erfolgreiche Geldanlage: Liquidität. Denn es geht darum, ausschliesslich liquide – also freie – Mittel zu investieren. Alles andere ist Spekulation und besonders für risikobehaftete Investments ein „No-Go“. Das bedeutet, als Anleger müssen Sie wenigstens mittelfristig und besser noch langfristig wissen, über wie viel Liquidität Sie in den kommenden Jahren verfügen werden. Es hilft dabei, sich konkrete Zahlen (Etappen) aufzuschreiben, erreichbare Ziele zu setzen und eine Geldreserve vorzuhalten. So vorbereitet müssen Sie später nicht verlustträchtig in den Zyklus der Kapitalanlage eingreifen.

5. Zeit für eine private Inventur

Deshalb empfiehlt es sich im Zuge Ihrer persönlichen Finanzplanung vorab eine Art privater Inventur vorzunehmen. Listen Sie Ihren aktuellen Vermögensstand auf, ermitteln Sie bereits bestehende Anlagen und beurteilen Sie gegebenenfalls damit verbundene Risiken. Bringen Sie anschliessend vorhandene Geldanlagen in Bezug zu Ihren weiteren Anlagewünschen. Denn durch eine breiter gestreute Geldanlage lassen sich etliche Risiken bereits von vornherein reduzieren. Fachleute reden in diesem Zusammenhang von Diversifikation oder einem diversifizierten Portfolio. Umgangssprachlich bedeutet dies, ganz einfach „nicht alles auf eine Karte zu setzen“. Wichtig ist es auch, beim Thema Geldanlage strukturiert zu denken und verbindlich zu handeln. In diesem Zusammenhang können Sie Ihre Finanzplanung auf monatliche oder jährliche Investments abstellen. Sie können also monatlich Geld anlegen – zum Beispiel in Fonds – oder aufgrund kurzfristig verfügbarer Liquidität mit einem Einmalbetrag. Je nach der gewünschten Anlagedauer gibt es dafür jeweils geeignete Finanzprodukte, für die online bewährte Tools und diverse Entscheidungshilfen zur Verfügung stehen.

6. Erfolgreich Geld anlegen kann dauern

Wichtig für das Erreichen Ihrer Anlageziele ist die richtige Anlagedauer. Diese muss sowohl auf Ihre Risikofähigkeit und Ihr Lebensalter wie auch auf die gewünschten Vermögensziele abgestimmt werden. Dabei gilt besonders für aktienbasierte Investments: je langfristiger Ihr Anlagehorizont sein kann, desto ertragreicher kann sich Ihre Geldanlage auszahlen. Zudem können Sie auch vorübergehende Kursverluste aussitzen und auf ein längerfristiges Ertragspotenzial setzen. Aber auch mit einem mittelfristigen Anlagekorridor können Sie erfolgreich investieren. Dann sollte jedoch die Zusammenstellung Ihrer Geldanlage auf diese Anlagedauer ausgerichtet werden. Weniger relevant ist die Wahl des vermeintlich richtigen Einstiegszeitpunktes. Dieses so genannte Market Timing ist selbst für Experten schwer einzuschätzen. Viel wichtiger ist es, überhaupt mit einer aussichtsreicheren Geldanlage beginnen, statt es zu weniger attraktiven Bedingungen auf Sparkoten oder als Festgeld zu parken. Vielleicht kann Sie in dieser Hinsicht der legendäre Börsen-Experte André Kostolany überzeugen, der einst meinte: „Kaufen Sie Aktien, nehmen Sie Schlaftabletten, und schauen Sie die Papiere nicht mehr an. Nach vielen Jahren werden Sie sehen: Sie sind reich.“* So betrachtet können Sie also mit jedem Jahr Ihren Vermögenszielen näher kommen.

7. Die eigene Magie im Dreieck entdecken

Dabei kann es helfen, sich die wichtigsten Pfeiler für Ihre Anlageentscheide noch einmal strukturiert vor Augen zu halten. Dazu passt optimal das „Magische Dreieck der Geldanlage“, das drei untereinander konkurrierende Ziele der Vermögensanlage veranschaulicht und zugleich dokumentiert, in welcher Abhängigkeit drei im Anlegerprofil bereits ermittelte Faktoren zueinander stehen.

So ist der Punkt Sicherheit auf den Erhalt des Vermögens fixiert. Dies kann zum Beispiel durch eine Diversifikation im Anleger-Portfolio erreicht werden. Die Verfügbarkeit (Liquidität) wiederum drückt aus, wie schnell ein investierter Betrag wieder generierbar beziehungsweise abrufbar ist. An der Spitze des Dreiecks steht schliesslich der Ertrag (Rentabilität), der beispielsweise durch Dividenden, erreichte Kurs-Wertsteigerungen oder sonstige Ausschüttungen (Zinsen) erzielt wird.

8. Wichtige Details im Kontext sehen

Vor allem jedoch wird dadurch deutlich, dass bei bewusster und gesamtheitlicher Betrachtung des Dreiecks eigentlich immer nur zwei von drei Zielen erreichbar sind. Das bedeutet, sind Sie als Anleger auf zwei Ziele fokussiert, müssen Sie „automatisch“ das dritte Ziel gewissermassen vernachlässigen. Insofern ist es wichtig, sich im Rahmen Ihres Anlegerprofils auch die Frage nach entsprechenden Prioritäten für die eigene Geldanlage zu stellen

SIE WÜNSCHEN FÜR IHRE GELDANLAGE……DANN IST/WIRD IHRE GELDANLAGE HÖCHSTWAHRSCHEINLICH …
Hohe Sicherheit und hohe LiquiditätWeniger rentabel
Hohen Ertrag und hohe SicherheitWeniger liquide
Hohe Verfügbarkeit und hohen ErtragWeniger sicher

9. Strategisch denken bringt Ihre Geldanlage auf Kurs

Wenn Sie es auch sonst gewöhnt sind, strategisch zu denken und überlegt zu handeln spricht viel dafür, die individuelle Vermögensstrategie in die eigene Hand zu nehmen. Dafür können Sie auf Basis Ihres ermittelten Anlegerprofils nahezu jede gewünschte Strategie abbilden. Für konservative und damit eher sicherheitsorientierte Anlagestrategien empfehlen sich beispielsweise ein erhöhter Anteil an Anleihen, Obligationen und ähnlichen Papieren statt direkter Aktienkäufe. Sind Sie eine Spur gelassener, was mögliche Risiken betrifft, können Sie dies auch entsprechend in Ihrem Anlage-Portfolio umsetzen. Noch ertragreicher in punkto Rendite können Sie agieren, wenn Sie bewusst höhere Risiken eingehen möchten. Doch sollten Sie in diesem Fall einkalkulieren, dass höhere Ertragschancen eben mehr oder weniger mit höheren Risiken korrelieren.

10. Unser Fazit kann Ihr Gewinn sein!

Ebenso wie Ihr Leben verschiedene Phasen durchläuft, entwickeln sich auch Geldanlagen oft in Zyklen und können während der Anlagedauer unterschiedliche Gewinn- und Verlustphasen verzeichnen. Diesen Fakt sollten Sie durchaus schon bedenken, wenn Sie Ihr individuelles Anlegerprofil erstellen.
Prinzipiell jedoch schaffen Sie sich mit einem Anlegerprofil bereits ein solides Fundament, auf dem sich eine persönliche Anlagestrategie für Ihre Vermögensziele ermitteln lässt. Dabei können wir Sie gezielt unterstützen. Denn in der Praxis stehen bei unseren digitalen Vermögensplänen oder Investmentangeboten wirklich geeignete (und bereits vielfach getestete) Tools oder bewährte Anlageprozeduren unterstützend zur Seite. Konsequent und transparent auf digitalen Kurs gebracht können Sie als Anleger in der Schweiz so langfristig mehr aus Ihrem Geld machen – und zwar schon ab einem Betrag von CHF 5000.

Profitieren Sie ab einer einmaligen 
Anlagesumme von 5000 Franken

Jetzt anlegen