Neueste Artikel für Sie

Definition Vermögensverwaltung

Definition: Vermögensverwaltung, Anlageberatung und Execution only

Was ist der Unterschied zwischen Anlageberatung, Vermögensverwaltung und Execution Only?

Aktienmarkt an der Wall Street

Der Aktienmarkt – eine unendliche Wachstumsgeschichte?

Sind die Märkte dazu vorherbestimmt auf ewig weiter zu wachsen?

Mann am Laptop beobachtet Kurseinbruch am Aktienmarkt

„Buy the dip“ – Warten auf den Kurseinbruch?

Aktien kaufen, wenn die Kurse fallen? Warum diese Strategie nicht unbedingt so sinnvoll ist, wie sie scheint.

Fachbegriffe - einfach erklärt

Häufige Begriffe

Kaufen Sie nichts, was Sie nicht verstehen. Dies gilt natürlich auch für Ihre Anlagen.

Wir versuchen immer einfach und verständlich zu kommunizieren. Leider sind einige Fachbegriffe nicht ganz vermeidbar. Diese finden Sie aber in unserem Glossar.

ETF steht für Exchange Traded Fund, d.h. ein an der Börse gehandelter Anlagefonds, der in der Regel einen Index abbildet (z.B. den SMI für Schweizer Aktien). ETF bilden einen Index möglichst exakt nach und haben im Vergleich zu anderen Anlagelösungen meist tiefere Kosten. ETF werden über die Börse zum aktuellen Preis gehandelt. Transaktionen können jedoch auch bei einem Broker nach Handelsschluss getätigt werden.

Mehr

Beim passiven Investieren werden günstige (Index-)Fonds gekauft, die sehr zuverlässig die Wertentwicklung von einem Markt(-index) nachbilden.

Insbesondere durch die niedrigen Kosten ermöglicht passives Investieren eine attraktive Rendite bei gleichem Risiko.

Rendite oder auch Wertentwicklung stellt die Veränderung des Wertes einer Anlage oder eines Portfolios in Prozent dar.

Die Berechnung erfolgt entweder nach der zeitgewichteten Methode (time weighted) oder der geldgewichteten Methode (money weighted).

Da die zeitgewichtete Methode den Zeitpunkt von Investitionen ignoriert ist diese am besten geeignet, eine nachhaltige Aussage über den Erfolg zu machen.

Alle Begriffe

Die häufigsten Fragen

Anlagekosten

Für die Verwaltung Ihres Portfolios zahlen Sie eine Vermögensverwaltungsgebühr von 0,55% pro Jahr Ihres durchschnittlichen Depotwertes.

Zusätzlich zur Verwaltungsgebühr fallen noch weitere Kosten an, die sich für jeden Anleger bei Investitionen in Anlageinstrumente ergeben und direkt nach dem Handel von der Depotbank in Rechnung gestellt werden.

  • Produktkosten der jeweiligen Anlageinstrumente: Da wir ausschliesslich in ETFs investieren, sind diese Kosten im Vergleich zu traditionellen Anlagen deutlich tiefer und belaufen sich im Schnitt etwa auf 0,25% pro Jahr. Wir sind bemüht, die Produktkosten möglichst tief zu halten.
  • Steuern: Bei Transaktionen fällt zusätzlich für Sie die Eidgenössische Stempelsteuer von je nach Anlageinstrument 0,075% oder 0,15% des Transaktionsvolumens an. Zudem können weitere hoheitliche Abgaben und Gebühren anfallen.

Nein. ELVIA e-invest versucht möglichst kostengünstig und transparent die optimale Anlagelösung für den Kunden zu finden und verzichtet deswegen auf jedwede Zuwendungen von anderen Unternehmen. Sollte es zu solchen kommen, würden diese an den Kunden rückvergütet.

Auszahlungen

Wenn Sie den Vermögensverwaltungsvertrag bei uns auflösen, dürfen wir per sofort nicht mehr für Sie tätig sein und bekommen von Saxo Bank (Schweiz) auch keine Informationen mehr.

Sie erhalten unsere finale Gebührenabrechnung und führen bei der Saxo Bank (Schweiz) Ihr Konto und Depot zu den entsprechenden Konditionen der Saxo Bank (Schweiz). Bei Fragen an die Saxo Bank wenden Sie sich bitte an das Support Center der Saxo Bank (Schweiz).

Sie können sich für weitere 3 Monate in Ihr Cockpit einloggen um Dokumente anzusehen. Das Depot können wir Ihnen nicht anzeigen, da Saxo Bank (Schweiz) uns keine Informationen mehr zur Verfügung stellen darf.

Auszahlungen sind möglich solange der Kontostand nicht unter das Anlageminimum von CHF 5’000 fällt. Darunterliegende Auszahlungswünsche bedingen die Auflösung des Vermögensverwaltungsvertrages. Das bedeutet, dass wir das Portfolio verkaufen und das Depot schliessen.

Geld überweisen

Regelmässiges Investieren über einen längeren Zeitraum verspricht verbesserte Anlageresultate.

Die anfängliche Mindesteinlage beträgt CHF 5000. Falls Sie über den Mindestanlagebetrag hinaus monatlich investieren wollen, beträgt die tiefst mögliche monatliche Einzahlung CHF 100.

Die minimale Anlagesumme ist notwendig, damit wir Ihre persönliche Anlagestrategie wie vereinbart umsetzen und Ihr Portfolio entsprechend diversifizieren können.

Sobald Ihr Konto eröffnet ist, erhalten Sie Ihre IBAN Nummer. Die IBAN Nummer wird auch in Ihrem Kundencockpit angezeigt und ermöglicht eine einfache Überweisung auf Ihr Konto bei Saxo Bank (Schweiz). Sie können Überweisungen von Ihrem bestehenden Konto in der Schweiz veranlassen, d.h. Voraussetzung ist ein Konto bei einer in der Schweiz domizilierten Bank auf Ihren Namen.

Wir investieren für Sie einmalige Anlagebeträge (ab CHF 5000 Mindesteinlage) wie auch monatliche Einzahlungen (Mindestbetrag CHF 100).

Kontoeröffnung

Nein, nur wenn Sie ausschliesslich in der Schweiz wohnhaft und steuerlich ansässig sind, können Sie bei uns ein Konto eröffnen.

Sie eröffnen Ihr Konto und Depot in nur wenigen einfachen Schritten:

  1. Sie definieren den Startbetrag und allenfalls die monatlichen Einzahlungen. Auf Wunsch definieren Sie ein Anlageziel.
  2. Mit nur wenigen Klicks füllen Sie den Fragebogen aus, mit dem wir Ihr Risikoprofil und Ihre Anlagestrategie bestimmen.
  3. Aufgrund Ihrer Angaben zeigen wir Ihnen die erwartete Entwicklung Ihrer Anlagen und falls Sie ein Ziel angegeben haben, die laufende Zielerreichung. Ebenso ersehen Sie transparent weitere Angaben zur Anlagestrategie und den tiefen Kosten.
  4. Als nächstes geben Sie die für die Eröffnung nötigen persönlichen Angaben an.
  5. Die Formalitäten zur Konto- und Depoteröffnung sowie zum Vermögensverwaltungsauftrag können Sie mittels einer Videoidentifikation und elektronischer Unterschrift in weniger als 10 Minuten erledigen. Auf Wunsch können Sie sich auch auf traditionellem Weg identifizieren und uns die unterschriebenen Formalitäten in Papierform zusenden.
  6. Unmittelbar nach Legitimation und Vertragsabschluss erhalten Sie eine IBAN Nummer, um die Überweisung auf Ihr neues Konto von Ihrem bestehenden Schweizer Konto zu tätigen. Sie haben ebenfalls sofort Zugriff auf Ihr Online Cockpit bei ELVIA e-invest.

Mein Cockpit

Wir helfen Ihnen gerne, Ihr Passwort herauszufinden.

Klicken Sie bitte unten auf den entsprechenden Link:

Ich weiss mein Passwort nicht mehr.

Sie können mit ELVIA e-invest einfach einen Betrag anlegen und auf Wunsch auch regelmässige Einzahlungen vornehmen. Zusätzlich könne Sie sich ein Anlageziel setzen. Wir haben folgende Ziele für Sie vorbereitet: Vorsorge, Immobilie oder ein anderes individuelles Ziel.

Portfolio

Wir investieren für Sie momentan in maximal 8 Anlageklassen. Pro Anlageklasse wählen wir einen ETF aus, welcher kostengünstig den entsprechenden Index darstellt und die Marktentwicklung möglichst genau nachbildet.

Lernen Sie unsere verschiedenen Anlagestrategien kennen. Oder ermitteln Sie jetzt gleich die für Sie passende Strategie.

Nein, diese Möglichkeit besteht nicht. ELVIA e-invest legt auf Basis Ihres Risikoprofils ein für Sie optimales Portfolio fest.

Risiken

Eine Beschränkung des Internets und anderer Kommunikationssysteme eines Netzbetreibers infolge von Störungen, Überlastungen oder Unterbrüchen kann dazu führen, dass Aufträge nicht oder nur verspätet verarbeitet werden können oder dass Übermittlungsfehler auftreten.

Neben diesen klassischen Risiken, die sich aus der Nutzung von elektronischen Kommunikationsmitteln ergeben, treten vermehrt auch sogenannte Cyber Risiken in den Vordergrund. Dazu gehören insbesondere Identitätsdiebstahl, die Weitergabe von sensiblen Informationen, Hackerangriffe und daraus resultierende Schäden, Diebstahl von vertraulichen Informationen oder die Einführung von schädlicher Software.

Wir verwenden im Hintergrund modernste Technologie, um zu Ihrer Sicherheit beizutragen. Dennoch sind wir angewiesen, dass Sie auch die nötigen Sicherheitsvorkehrungen zur Vermeidung dieser Risiken treffen.

Als Ihr Vermögensverwalter verwenden wir nur einfach zu verstehende Anlageprodukte. ETFs sind jedoch wie alle Kapitalmarktanlagen Anlagerisiken ausgesetzt. Der Wert der Anlage kann sowohl steigen als auch fallen, deshalb ist die Rendite Schwankungen unterworfen. Für weiterführende Informationen empfehlen wir Ihnen die Broschüre „Besondere Risiken im Effektenhandel“ von SwissBanking.

Sicherheit

Ihr Kundencockpit erreichen Sie über diesen Link, welchen Sie auch wie unten angezeigt auf unserer Homepage finden. Sie können den Link zum Kundenockpit in Ihrem Browser als „Bookmark“ speichern.

Ja, denn im Konkursfall der Depotbank zählt Ihre Anlage im Depot nicht zur Konkursmasse, sondern zum (geschützten) Sondervermögen. Davon ausgenommen ist lediglich der Cash-Bestand auf Ihrem Konto, welcher jedoch bis zu CHF 100‘000 einlagengesichert ist.

Ein etwaiger Konkurs von ELVIA e-invest betrifft die Sicherheit Ihrer Anlage nicht, da wir keine Kundengelder direkt annehmen, sondern Ihr Geld, das auf einem Depot bei der Depotbank liegt, per von Ihnen erteilter Vollmacht verwalten.

Sollte es zu einer Insolvenz eines ETF-Anbieters kommen, ist das vom ETF verwaltete Vermögen durch den Status als Sondervermögen ebenfalls vor der Insolvenz geschützt

Über ELVIA e-invest

Bei technischen Fragen können Sie gerne mit uns elektronisch unter invest (at) elvia.ch oder telefonisch unter 058 358 03 58 Kontakt aufnehmen.

Die Mitarbeitenden der Hotline können Ihnen von Montag – Freitag von 8.00 – 17.00 Uhr bei allgemeinen technischen Fragen weiterhelfen.

Wir bieten keine Anlageberatung.

ELVIA e-invest ist eine 100%ige Tochtergesellschaft der Allianz Suisse Versicherungsgesellschaft AG. Allianz Suisse gehört zur Allianz Gruppe, einer der grössten und stabilsten Versicherungsgesellschaften und Asset Manager weltweit.

Mit unserer Erfahrung direkt zu optimierten Anlagestrategien

Mehr erfahren