Synthetisch replizierende ETFs

Die synthetisch replizierenden ETFs sind das Gegenstück zu physisch replizierenden ETFs. Bei synthetisch replizierenden ETFs kauft der Emittent keine zugrunde liegenden Finanzinstrumente und hält diese in einem Sondervermögen. So entseht für die Anleger ein zusätzliches Emittentenrisiko.

Grundsätzlich sollte bei der Investition mittels ETFs nur auf physisch replizierende ETFs gesetzt werden.