Wie werden die Steuern bei der Auswahl der Anlagen berücksichtigt?

Für Anlagen in Schweizer Finanzmärkte konzentrieren wir uns auf ETF mit Schweizer Domizil. Diese Fonds können die im Fonds angefallene Verrechnungssteuer zurückfordern und eine verbesserte Rendite erreichen.

Für Investitionen in globale Finanzmärkte bevorzugen wir ETF mit Domizil Irland oder Luxemburg, da diese Domizile den Fonds ein steuerlich attraktives Umfeld bieten. Die Situation wird regelmässig überprüft und analysiert.

Wir berücksichtigen nur ETF, welche der Eidgenössischen Steuerverwaltung die Einkommen und Kapitalgewinne melden. Dadurch wird die korrekte Unterteilung von steuerfreien Kapitalgewinnen und steuerbaren Erträgen sichergestellt.

Wir vermeiden Anlagen mit Domizil USA oder Frankreich, da allenfalls Erbschaftssteuern im entsprechenden Domizilland anfallen können.