Was ist ein Robo Advisor?

Immer häufiger ist der Begriff Robo Advisor zu hören. Viele fragen sich, was darunter zu verstehen ist. Ein Robo Advisor bietet Anlageberatung oder in den allermeisten Fällen Vermögensverwaltung an. Kann ich diesem digitalen Berater oder Verwalter trauen? Was hinter dem Roboter steckt, erklären wir hier.

Auf gut Deutsch meint dieser englische Begriff nichts anderes als eine automatisierte Form der Geldanlage. Da das in unserer Sprache weniger pfiffig klingt, hat sich der Begriff Robo Advisor eingebürgert.

Richtige „Advisory“ im klassischen Sinn wird dabei in den meisten Fällen nicht geboten. Vielmehr ist ein Robo Advisor ein regulierter Online Vermögensverwalter, der diskretionäre Anlageentscheidungen im Interesse seiner Kunden trifft.

Viele sprechen von einer Revolution innerhalb der Finanzwelt, da durch Robo Advice Vermögensverwaltung erstmals digital wird.

Anlageentscheidungen basieren nicht auf Bauchgefühlen

Wie das? Der Roboter steuert durch datengetriebene Prozesse und Algorithmen die von ihm verwalteten Vermögensanlagen.  Gegenüber klassischen Vermögensverwaltern bietet Robo Advice daher einen klaren Vorteil: Emotionen, persönliche Vorlieben oder Bauchgefühle bleiben aus. Erwiesenermassen lässt sich dann eine bessere nachhaltige Rendite erzielen, wenn man einen klaren Plan aufstellt und sich dann auch daran hält.

Sie demokratisieren die Vermögensverwaltung

Gleichzeitig revolutionieren Robo Advisor auf diese Weise die Finanzwelt: Vermögensverwaltung steht auch Privatanlegern mit kleinerem Budget zur Verfügung und nicht mehr einzig für Vermögende mit einem Millionenkapital.

Bei ELVIA e-invest beispielsweise eröffnen Kunden online in wenigen Minuten bereits ab 5000 Schweizer Franken ein eigenes Anlagekonto. Vermögensverwaltung wird dank einem Robo Advisor für jeden zugänglich und bietet eine Alternative zum sicheren Nullzins auf dem Bankkonto.

Robo Advisor verlangen weniger Verwaltungsgebühren

Noch ein Vorteil bietet der Robo Advisor gegenüber klassischer Vermögensverwaltung: Er verlangt durch schlanke Strukturen weniger Gebühren. Diese sind im Schnitt unter 1% des durchschnittlich verwalteten Vermögens (bei uns sind das 0,55 Prozent pro Jahr). Hinzu kommt, dass Robo Advisor meist in passive Indexfonds (ETFs) investieren, die geringere Kosten haben als aktiv gemanagte Fonds. Somit kommt bei der Online Vermögensverwaltung unter dem Strich deutlich mehr von der erwirtschafteten Rendite beim Anleger an.

Anlagebetrag
0
Strategie
0
Bisherige Kosten
0

Sie nutzen ETFs als Anlageinstrument

ELVIA e-invest als Robo Advisor investiert in ETFs, die an der Börse gehandelt werden.  Ein ETF bietet als Anlageprodukt vor allem folgende Vorteile , weshalb dieses Anlageinstrument ideal für einen Robo Advisor geeignet ist:

  • Kostengünstig
  • Niedriges Risiko
  • Flexibel und unkompliziert
  • Transparent

Mehr dazu in unserem weiterführenden Artikel über ETFs.

Sie konzentrieren sich konsequent auf die Anlagestrategie

Obwohl Robo Advice eine rein automatisierte Form der Geldanlage bietet, wird der Prozess der Geldanlage nach persönlichen Wünschen und Möglichkeiten mitgestaltet. Zunächst werden Wünsche und Bedürfnisse der Kunden durch einen Fragebogen ermittelt. Was ist das Ziel der Anlage? Eine Immobilie zu kaufen oder für die Rente vorzusorgen? Wie lang soll das Geld angelegt werden und wie hoch darf das Anlagerisiko sein? Ist das Anlegerprofil und die Anlagestrategie ermittelt, überwacht der Robo Advisor konsequent das Portfolio, um der gewählten Strategie treu zu bleiben.

Sie kontrollieren das Risiko

Bei ELVIA e-invest wird ein persönliches Anlegerprofil ermittelt. Hat der Anleger ein hohes Sicherheitsbedürfnis, wählt der Robo Advisor ein konservatives Portfolio aus und streut die Anlage mehrheitlich in Anleihen (Obligationen). Streuung ist entscheidend, um das Risiko im Portfolio strategisch zu verteilen. Anleihen gelten als Sicherheitsbausteine, da sie weniger Schwankungen ausgesetzt sind.

Ist der Anleger im Gegenzug bereit ein höheres Risiko einzugehen, um von höheren Renditen zu profitieren, werden Wertpapiere mit höheren Wertschwankungen (sprich Aktien) ausgewählt. Der Aktienanteil im Finanzportfolio ist für die Renditechancen verantwortlich. Ein Robo Advisor sorgt im Anschluss dafür, dass das bestimmte Risiko nie die definierten Grenzen überschreitet.

Der Mensch dahinter bleibt erhalten

Der Robo Advisor kümmert sich zwar ganz von selbst um das Rebalancing oder die Umschichtung des Portfolios und die laufende Überwachung der Anlage im Depot. Die Eckpfeiler der Anlagestrategie, sprich das Anlageuniversum und die Anlageklassen, der Optimierungsalgorithmus oder die Kriterien für die Auswahl der besten Anlageinstrumente werden bei den meisten Robo Advisors von Menschen bestimmt (so auch bei ELVIA e-invest). Menschen sind auch jederzeit da bei Fragen und Problemen, nicht in getäfelten Mahagoni-Zimmern, sondern per E-Mail oder Telefon.

Sie orientieren sich an der Zukunft…

In Europa steigt die Nachfrage nach Robo Advice stetig. Im Vergleich zu den USA, wo bereits zahlreiche Milliarden als Anlagevermögen von Robo Advisors gemanagt werden, zeigen sich europäische Privatanleger hinsichtlich digitaler Vermögensverwaltung noch ein wenig zurückhaltend. Gemäss einer Studie von PwC Schweiz sind 47 % aller Anleger unter 45 daran interessiert, ihr Vermögen einem Roboter anzuvertrauen. Die niedrigen und transparenten Gebühren sind zukunftsweisende Chancen für Anleger jeder Vermögensklasse.

…und bestenfalls an ihren würdigen Vorfahren

Vermögensverwaltung in der Schweiz hat eine lange und professionelle Tradition. Ziel von Robo Adivce in der Schweiz ist somit diese Dienstleistung mit den höchsten Qualitätsansprüchen in das digitale Zeitalter zu führen, die sich würdig in diese Tradition einreiht.

Gerne zeigen wir Ihnen, wie wir mit unserer Erfahrung ein Portfolio zusammenstellen

Mehr erfahren